News


Ethanol- Diskussion nach Unfall in Lüttringhausen

Sicherheit kostet Geld - und rettet Leben!

Ein Ethanol-Kamin ist ein hoch interessantes Produkt. Ein Ethanol Kamin benötigt keinen Kaminanschluss und auch keine Genehmigung vom Schornsteinfeger und ist deshalb auch in jeder Wohnsituation nutzbar. Jedoch aufgepasst! Ethanol ist bei falscher Handhabung auch hochgefährlich. Nach einem Brandunfall in Remscheid Lüttringhausen (wir wissen nicht wie Brand genau passiert ist) ist eine erneute Diskussion über Ethanol Kamine aufgetreten.

Die örtliche Presse fagte aus dem o.g. Fall gestern bei uns an. Unser Hinweis: Wir raten Strickt von "Billig-Produkten" aus Fernost etc. ab. Beim Thema Ethanol ist Sicherheit das größte Thema. Die Kaminlandschaft vertreibt deswegen Ethanolkamine mit s.g. "externen Brennräumen" (z.B. Ethanol Kamin Valencia 2.0). Ethanol und Feuer können so nicht in Verbindung treten. Auch, dass Wechseln der Ethanol-Flache ist einfach und sicher. Ethanol darf nie in Kinder-Hände gerade. Die Sicherheitshinweise auf den Produkten sind immer einzuhalten. Falls Sie noch weitere Fragen zum Thema Ethanol an uns haben, dann rufen Sie uns einfach an oder Schreiben uns eine Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Wir helfen Ihen gerne weiter!

 

-->> Lesen Sie hier den Bericht des Remscheider General Anzeigers.